IKS Hamburg
Innovations Kontakt Stelle
verbindet Wirtschaft und Wissenschaft

HKIC Handelskammer
InnovationsCampus
Adolphsplatz 6
20457 Hamburg
Anfahrt in Google Maps

kontakt@iks-hamburg.de


IKS Hamburg Gruppenfoto
 

Angebot

Innovations Kontakt Stelle (IKS) Hamburg

Anlauf- und Schaltstelle für alle Kooperationsinteressierten aus der Hamburger Wirtschaft und Wissenschaft


Das Angebot der IKS Hamburg richtet sich an Hamburger Unternehmen, Existenzgründer und wissenschaftliche Einrichtungen, die eine Unterstützung für die Umsetzung ihres innovativen Vorhabens – sei es im technischen oder auch nichttechnischen Bereich – suchen.

Der Innovationsprozess bedarf grundsätzlich:
Der Wissenschaft und der Wirtschaft.

Die Wissenschaft generiert ständig neues Wissen, das als Ausgangspunkt der Innovationskette dienen kann.
Die Wirtschaft kann durch den gezielten Einsatz dieses geschaffenen Wissens neue Verfahren, Produkte und Dienstleistungen umsetzen.

Um den gegenseitigen Zugang zu erleichtern, wurde die IKS ins Leben gerufen. Die IKS Hamburg ist die Anlauf- und Schaltstelle für alle Kooperationsinteressierten aus der Hamburger Wirtschaft und Wissenschaft und bringt Angebot und Nachfrage zusammen. Das Innovationsnetzwerk der IKS bietet direkte Kontakte zu den wissenschaftlichen Einrichtungen und wichtigen Branchen in Hamburg.

 

Die Beratungsleistungen der IKS Hamburg im Überblick:

  •   Zielgerichtete Vermittlung und Vernetzung passender Projektpartner,
        Experten und weiterer Akteure im Innovationsprozess
    +

    Wo finde ich fachlichen Expertenrat aus der Wissenschaft/ Wirtschaft?
    Welcher Kooperationspartner passt zu mir und wie finde ich ihn?

    Erfolgreiche Zusammenarbeit setzt eine Win-Win-Situation voraus. Die übereinstimmenden Interessen beider Seiten zu erkennen und Ihnen die wechselseitigen Vorteile eines gemeinsamen Vorgehens zu vermitteln, ist die Basis einer nachhaltigen Vermittlung.

    Abhängig von Ihrer Aufgabenstellung helfen Ihnen die Technologieberater der IKS bei der Auswahl des jeweils passenden Experten oder Kooperationspartners. Durch unsere schnelle und unkomplizierte Vermittlung verringern sich Ihre Transaktionskosten.

    Um die Vermittlung und Vernetzung effizient zu gestalten arbeitet die IKS in enger Verzahnung mit den vorhandenen Institutionen und Akteuren im Hamburger Innovationssystem. So wird Ihnen der Zugang zu regionalen Interessensgruppen und Netzwerken, wie z.B. dem Life Science-, Luftfahrt- oder Logistikcluster und weiteren themenspezifischen Netzwerken erleichtert. Die IKS bietet Ihnen darüber hinaus Orientierung in der Angebotsvielfalt der Hamburger Förder- und Beratungseinrichtungen!

  •   Identifizierung des Potenzials von FuE-Kooperationen im Unternehmen
    +

    Wie profitiere ich von FuE-Kooperationen?

    Die Neu- und Weiterentwicklung von Verfahren, Produkten und Dienstleistungen hält Ihr Unternehmen wettbewerbsfähig und ermöglicht Ihnen auch die Erschließung neuer Märkte. Wer frühzeitig und effektiver als andere diese Möglichkeiten nutzt, verschafft sich spürbare Wettbewerbsvorteile.

    Setzen Sie bei Ihren Anstrengungen auf das Know-how der Wissenschaft!

    Die Technologieberater der IKS stehen Ihnen als Sparringspartner zur Verfügung, um Ihre Ideen zu diskutieren und Möglichkeiten zu deren Umsetzung mit Kooperationspartnern zu erörtern. Eine Zusammenarbeit ermöglicht die Bearbeitung komplexerer Themenfelder, die ansonsten den Rahmen eigener Forschungs- und Entwicklungskompetenz sprengen würden.

    Das interdisziplinäre Beraterteam der IKS hilft Ihnen bei der Strukturierung und Konkretisierung Ihres Vorhabens und unterstützt sie bei Bedarf bei der Erstellung einer Projektskizze.

  •   Gestaltung und Begleitung des Kooperationsprozesses
    +

    Wie unterstützt mich die IKS Hamburg bei der Anbahnung von Kooperationen?

    Die Zusammenarbeit der Projektpartner kann abhängig von der Aufgabenstellung unterschiedlich ausgestaltet werden, z.B.: Bereitstellung von Laborausstattung, fachliche Auskunft/ Gutachten, Auftragsforschung/ Studien oder gar Auslagerung einer Entwicklung.

    Nach der Auswahl des passenden Projektpartners moderiert das IKS-Team je nach Bedarf die Erstgespräche und unterstützt die Phase der Projektanbahnung.

    Im weiteren Kooperationsprozess passt das IKS Team die Intensität seiner Unterstützung dem Bedarf des Beratungskunden an und übernimmt die Funktion eines Wegbegleiters oder Wegweisers. Bei divergierenden Interessen während des Kooperationsprozesses steht die IKS als neutraler Moderator zur Seite.

    Was sollte ich bei einer Kooperation beachten?

    Für den Projekterfolg spielen in den einzelnen Phasen des Innovationsprozesses unterschiedliche Aspekte eine wichtige Rolle:

    - Schutzrechte
    - Fördermöglichkeiten
    - Verwertungsstrategien
    - rechtliche Rahmenbedingungen

    Über die einzelnen Aspekte sollten sich beide Partner von vorn herein einig sein, um eventuellen Unstimmigkeiten im Kooperationsverlauf vorzubeugen. Hamburg bietet hierzu eine Reihe von Unterstützungsmöglichkeiten. Die Berater der IKS verschaffen Ihnen einen Überblick über die fallspezifisch relevanten Angebote.

 

Weitere Angebote der IKS Hamburg:

Die IKS Hamburg stellt Ihnen ausgesuchte Professoren und Professorinnen und ihr Kooperations-Angebot für Unternehmen vor.
Aktuelle Projektanfragen aus der Wissenschaft zeigen Ihnen in übersichtlichen Kurzbeschreibungen, wie Ihr Unternehmen von einer Zusammenarbeit profitieren kann.

Hier finden Sie Veranstaltungen und Wettbewerbe aus dem Netzwerk der IKS Hamburg.

Darüber hinaus verfügen die die IKS Hamburg tragenden Einrichtungen über ein umfassendes Methodenportfolio in den Bereichen Innovations-, Patent- und Kooperationsmanagement. Das IKS Hamburg-Team gibt Ihnen hierzu gern weitere Informationen.


Kosten

Die Inanspruchnahme des IKS Hamburg-Teams ist unentgeltlich. Die Leistungen werden durch die Handelskammer Hamburg sowie die Freie und Hansestadt Hamburg finanziert.